Baumfällungen und Baumpflege

Baumfällungen stellen für baumbewohnende Fledermausarten die größte Gefahr dar. Fledermäuse senken ihre Körpertemperatur beim Schlafen ab, deshalb können sie bei Gefahr nicht einfach wegfliegen wie ein Vogel. Sie brauchen ca. 5 bis 10 Minuten, bevor sie ihren Körper auf Flugtemperatur gebracht haben, im Winterschlaf sogar noch länger. Somit haben sie keine Chance, bei einer Baumfällung zu entfliehen. Oft werden Tiere lebendig zersägt, Splitter dringen tief in ihre Körper, es kommt zu Quetschungen und Knochenbrüchen. Wenn nicht sofort fachkundige Hilfe vor Ort ist, können bei einer Baumfällung Hunderte von Fledermäusen zu Tode kommen.

Unsere dringende Bitte: Bevor Sie einen Baum fällen (oder fällen lassen), lassen Sie diesen bitte fachkundig auf Höhlen und diese mit einem Endo­skop auf Fledermäuse untersuchen. Gleiches gilt auch für größere Baumpflegemaßnahmen, weil sich in dickeren Ästen Hohlräume befinden können.

Bitte beachten Sie unsere ausführlichen Informationen im Kapitel "Baumbewohnende Fledermäuse"Herzlichen Dank!

Einige Beispiele für Fledermausquartiere in dünnen Bäumen

Wir danken Bat Tree Habitat Key für das Foto.
schwerverletzte Baumfällopfer erreichen unsere Station
Während ihrer Schmerzensschreie bei der Baumfällung drangen die Splitter tief ins Maul ein
schwere Gesichtsverletzung
Unterarmburch
schwere Unterarmverletzung
viele Fledermäuse überleben Baumfällungen nicht


Welcome to our website

Take Aktion für Fledermäuse / for Bats

Bitte wählen Sie als Suchmaschine ecosia.org und helfen Sie, den Lebensraum der Fledermäuse zu erhalten - herzlichen Dank!

Suche