Freigänger Katzen

Freigänger Katzen stellen für Fledermäuse (und auch für Vögel und Wildmäuse) eine erhebliche Gefahr dar. Entgegen der herkömmlichen Annahme, es handele sich bei von Katzen gerissenen Fledermäusen / Vögeln / Mäusen um die "Natur", stellt die Bejagung durch freilaufende Hauskatzen eine gefährliche Faunaverfälschung dar. Hauskatzen gehören nicht zum Bestand der natürlichen Jäger, sondern werden vom Menschen in die Natur (zumindest zeitweise) entlassen. Im Gegensatz zur heimischen Wildkatze, töten die Hauskatzen ihre Beutetiere oft nicht, sondern lassen sie meist schwer verletzt liegen. Auch kennen Hauskatzen im Gegensatz zur Wildkatze bei der Bejagung keine Grenze, denn sie jagen nicht zum eigenen Erhalt, sondern aus Zeitvertreib und dem Ausleben des ursprüngliches Jagdtriebes. Sie unterliegen im Gegensatz zur Wildkatze auch nicht einer natürlichen Begrenzung, sondern die Zahl der Freigänger wird einzig und allein vom Menschen bestimmt. Diesen unnatürlichen Eingriff in die Natur, kann die Natur nicht ausgleichen. 

Freigänger Katzen verletzen Fledermäuse oft schwer - viele können nicht mehr gerettet werden

Katzenopfer erlag seinen Verletzungen
Katzenopfer erlag seinen Verletzungen
Flügelbruch durch Katze zugefügt
Diese säugende Mutter wurde zum Katzenoopfer und erlag ihren Verletzungen, ihre Babys werden den Hungertod sterben, da das Quartier nicht gefunden werden konnte.


Welcome to our website

Take Aktion für Fledermäuse / for Bats

Bitte wählen Sie als Suchmaschine ecosia.org und helfen Sie, den Lebensraum der Fledermäuse zu erhalten - herzlichen Dank!

Suche