Fenster

Ganzjährig kann es zu Einflügen in Wohnungen durch gekippte Fenster kommen. Im Sommer verirren sich die Tiere bei ihren Ausflügen und im Winter sind sie auf der Suche nach einem frostsicheren Quartier. Oft kommt es auch zu Quartierwechseln, wenn sich das vorherige Quartier als nicht frostsicher erwies. Die Tiere finden bei gekippten Fenstern den Aus­flug nicht mehr und verenden oft in den Woh­nungen. Informationen: Im konkreten Fall finden Sie Hinweise im Kapitel „Fledermaus gefunden“

Unser Tipp: Verwenden Sie zur Vorbeugung einfache Fliegengitter vor dem Fenster! Beachten Sie auch, dass Fledermäuse gern in Rollladenkästen, Fenster- und Türspalten sitzen, seien Sie bitte besonders umsichtig, dass Sie kein Tier ein­klem­men. 

 

 

Fledermauseinflüge - was tun? - Dr. Renate Keil bei Radio Antenne Niedersachsen

Wir danken Radio Antenne Niedersachsen!

 

 

Unsere Presseinformation für Sie zum Download

PM_BUND_Zwerge_fliegen_ein2015.docx

Todesfallen

Fledermäuse und auch Singvögel kommen meist zu Tode, wenn sie in offene Gefäße wie Gießkannen, Regentonnen, leere Blumentöpfe, Eimer o.ä. fallen, die offen auf dem Balkon oder im Garten abgestellt sind. Auch im Winter können die Tiere auf der Suche nach einem frostsicheren Quartier hineingeraten.

Unser Tipp: Achten Sie bitte auf offen stehende Gefäße im Außenbereich, ggf. decken Sie diese ab.

Bei Regentonnen hilft es auch, wenn Sie ein Stück Holz / Kork oben auf dem Wasser schwimmen lassen, so können sich die Tiere zunächst retten und geborgen werden. Bei hohem Wasserstand können sie evtl. sogar von allein wieder abfliegen.

Dach- / Gebäudesanierungen oder -abrisse

Bitte lassen Sie durch Fachleute prüfen, ob in einem zu sanierenden oder abzureißenden Ge­bäude Fledermäuse wohnen. Gern beraten wir Sie zu diesem Thema, bitte sprechen Sie uns an - Tel.: 0511-660093. 

Durch Wärmesanierungen verlieren die Fledermäuse zunehmend vor allem dringend benötigte Winterquartiere. 

Unser Tipp: Schaffen Sie bei Sanierungen oder Neubauten Quartiere für Fledermäuse, es ist ganz einfach und preisgünstig! siehe auch Kapitel "Quartiere für Fledermäuse"

Holzschutzmittel

Die chemischen Zusätze in Holzschutzmitteln sind für Fledermäuse oft giftig. 

Unser Tipp: Verwenden Sie nur umwelt­freundliche Holzschutzmittel. Entsprechende Auflistungen finden Sie hier. 

Taubenabwehrgitter

In Taubenabwehrgittern können Fledermäuse aufgespießt werden.

Unser Tipp: Bitte verzichten Sie auf das Anbringen von Taubenabwehrgittern. 

 

Feuerwehr rettet 5 Tage aufgespießte Fledermaus.

5 Tage und Nächte musste ein Männchen der seltenen, streng geschützten Zweifarbfledermaus mit in einem Taubenabwehrgitter aufgespießtem Flügel ausharren, bevor Hausbewohner bei dem zunächst tot geglaubten Tier doch Bewegungen beobachteten und die Feuerwehr benachrichtigten. Beim verzweifelten Versuch, sich zu befreien, hatte die Fledermaus begonnen, durch Teilamputation des Flügels dem langsamen Verdursten zu entkommen. Da das Tier in großer Höhe unerreichbar fest hing, konnte es nur mit Hilfe der langen Feuerwehrleiter geborgen werden.

Stark geschwächt, halb verhungert und verdurstet wurde die Fledermaus  in das Fledermauszentrum des BUND Region Hannover gebracht, wo sie umgehend notversorgt wurde mit Flüssigkeit, Schmerzmittel, Futter und antibiotischer Wundversorgung.
Es erscheint wie ein Wunder, dass das nachtaktive Tier so lange überlebt hat und in seiner exponierten Situation auch nicht von Krähen, Elstern oder Raubvögeln getötet wurde. Vielleicht fürchteten diese, ähnlich zu enden...

Jetzt, wenige Tage später, erholt sich der kleine Patient gut. Ohne jedes Zögern hat er die ungewohnte Mehlwurmkost angenommen und ist bereits der Liebling der Pfleger.
Obwohl ein Teil des Flügels - der freiliegende, selbst abgenagte Mittelhand- und Fingerknochen nicht gerettet werden kann, besteht dennoch die Möglichkeit, dass die Flughaut  so heilt, dass er später wieder fliegen kann. 

Da Fledermäuse sehr alt werden können (über 30 Jahre ist belegt), lohnt sich eine längere Rekonvaleszenzzeit also nicht nur für das Individuum, sondern auch für die Arterhaltung der immer seltener werdenden Flugkünstler, von denen jeder einzelne pro Nacht  tausende von Insekten fängt und sich damit auch überaus nützlich macht! 

(Dr. Renate Keil)

Bitte keine Pestizide!

Pestizide töten auch Fledermäuse und Vögel.

Unser Tipp: Bitte gestalten Sie Ihren Garten pestizidfrei.Ebenso sind Klebefallen tödlich für Fledermäuse - mehr dazu lesen Sie bitte hier.



Welcome to our website

Take Aktion für Fledermäuse / for Bats

Bitte wählen Sie als Suchmaschine ecosia.org und helfen Sie, den Lebensraum der Fledermäuse zu erhalten - herzlichen Dank!

Suche