Funddaten sind wichtig!

Dieser Große Abendsegler erreichte uns kürzlich, da er offensichtlich in seinem Winterquartier gestört wurde. Aufgrund der frischen Farbe in seinem Fell vermuten wir, dass sein Winterquartier einer Haussanierung zum Opfer fiel. Auch die Schürfwunden würden in dieses Unfallbild passen. Leider kennen wir den genauen Fundort nicht, da uns die Funddaten nicht übermittelt wurden. Wir möchten daher alle Tierarztpraxen dringend bitten, wenn sie ein Fundtier entgegen nehmen, bitte unbedingt den Fundort und die Kontaktdaten (Telefonnummer) des Finders zu notieren. Zum Beispiel hätten wir in diesem Fall die Baustelle ermitteln können und prüfen können, ob noch weitere Tiere in Gefahr sind. Zudem benötigen wir den genauen Fundort, damit die Tiere bei ihrem Quartier / ihrer Gruppe später wieder ausgewildert werden können. Auch können Fundumstände für die Behandlung der Unfalltiere eine Rolle spielen (z.B. bei Katzenopfern). 

Empfohlene Kennzeichnung für Transportboxen für Tiere - hier Fledermäuse

Auf den Aufklebern steht, dass sich in der Box eine Fledermaus befindet und dass die Box geschlossen zu unserer Tierärztin gebracht werden muss. Warum? Wir hoffen, dass es niemals passieren wird, aber es kann trotzdem passieren, dass unser Einsatzteam in einen Verkehrsunfall verwickelt wird. Mit den Aufklebern können die Rettungskräfte am Unfallort die Fledermaus retten und zu unserer Tierärztin bringen. Wir empfehlen, dass jeder, der ein Tier transportiert, darüber nachdenken sollte, was bei einem Unfall den Rettungskräften hilft, das Richtige für das Tier zu tun.



Welcome to our website

Bitte wählen Sie bei www.benefind.de und unter "Auswahl ändern" als Organisation "AG Fledermäuse des BUND Region Hannover" aus und benefind spendet an unser Projekt - herzlichen Dank!

Suche

NEWSLETTER - Sie möchten nichts verpassen?

Fledermausschutz rockt! Mach mit und sei dabei!

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ (Antoine de Saint-Exupery)