Einschläfern?

Bitte schläfert uns nicht ein!


Hallo, ich bin Mausoh. Ich bin ein Großes Mausohr und habe eine wichtige Botschaft für euch Menschen: Vor 3 Jahren kam ich schwer verletzt zur Fledermausstation des BUND Region Hannover. Ich war kaum   noch am Leben. Ich saß bei der Tierärztin auf dem Behandlungstisch und hatte große Angst. Ich weiß, dass   viele Tierärzte für uns, wenn wir schwer verletzt sind, nur noch eine allerletzte Spritze haben. Aber nicht so die Frau Dr. Keil. Sie hat meine Wunden versorgt, mir Schmerzmittel gegeben und mich rundum versorgt. Meine Wunden heilten. Später konnte ich dann in die Flugvolieren wechseln, wo ich ziemlich ausdauernd trainiert wurde. Erst nach 3 Jahren hatte ich mich vollständig erholt. 

Gestern wurde ich dann ganz liebevoll in eine Transportbox gesetzt. Wir fuhren weit weg. Als wir ausstiegen merkte ich, dass ich mich dort auskannte. Hier hatte ich mal gewohnt. 3 Jahre war es her. Viele meiner Artgenossen flogen umher. Die Transportbox ging auf und ich hatte verstanden, es war die Nacht meiner Freilassung! Ich flog los, schloss mich der Gruppe an und begann zu jagen. Jetzt bin ich wieder in meinem Zuhause, in der Natur- gesund und frei! 

Aber ich habe eine große Bitte: Viele Fledermäuse werden durch Menschen schwer verletzt, aber nur sehr wenige Menschen machen sich die Mühe, uns wieder gesund zu pflegen. Oft werden wir einfach eingeschläfert, weil wir nicht sofort wieder fliegen können - weil wir zu schwer verletzt sind. - Aber wir sind nicht durch unsere Schuld so schwer verletzt worden! Bitte gebt niemals die Hoffnung auf! Wir Fledermäuse danken euch sehr für eure Arbeit, euer Engagement, eure Liebe und eure Geduld. - Es lohnt sich immer, für uns da zu sein!  Euer Mausoh

Auswilderung nach 4 Jahren

Zuerst haben wir um dein Leben gebangt,
du hast es uns täglich auf’s Neue gedankt.
Dann hast du kämpft und wolltest frei sein,
wir waren bei dir, du warst nicht allein.
Jetzt hast du’s geschafft – dir gebührt der Sieg.
Leb wohl großer Kämpfer, in Freiheit nun flieg!

 

Wir nehmen Abschied von einem Großen Abendsegler, der vor 4 Jahren in unsere Station kam. Gestern wurde er gesund in die Freiheit entlassen. Er ist auf dem Foto im Hintergrund.

Kontakt

Fledermausnotruf BUND Region Hannover: 0157-30910222 

Dr. Renate Keil

0157-309 10 222

(tägl. 14 Uhr bis 24 Uhr,
in Notfällen 24 Std.)

Die Beratung ist für Fledermäuse kostenlos! :-)

 

Bitte beachten Sie, dass dies ausschließlich ein Fledermausnotruftelefon ist! Für alle anderen Themen clicken Sie bitte hier.



Welcome to our website

Take Aktion für Fledermäuse / for Bats

Bitte wählen Sie als Suchmaschine ecosia.org und helfen Sie, den Lebensraum der Fledermäuse zu erhalten - herzlichen Dank!

Suche