Parasiten bei Fledermäusen

 

 

Milben am Flughautrand bei Fledermäusen

Häufig findet man kleine weiße Knoten an den Flughauträndern. Es handelt sich dabei um in der Haut sitzende Milben, die dort ihre Eigelege deponieren. Bei dem 1. Mikroskopfoto handelt es sich um ein solches  Gelege mit bereits schlupffähigen kleinen Milben, beim 2. ist eins der Jungtiere gerade geschlüpft.

Die Behandlung besteht im zweimaligen Auftupfen von Beaphar Ungezieferspray (für Kleinnager) mit einem Wattestäbchen im Abstand von 3-4 Tagen, um auch die später schlüpfenden Larven zu töten.

Milben am Flughautrand
Milbengelege unter dem Mikroskop
geschlüpfte Milbe

Zeckenbefall bei einer Fledermaus

Mit nur noch 3,1 g wurde ein halb verhungertes und verdurstetes Zwergfledermäuschen aus einer im Vorratsraum aufbewahrten Keksschachtel befreit, voller Plätzchenkrümel im Fell. Die ließen sich nach der Erstversorgung  leicht ausbürsten, fester saßen die über 20 Zecken, die den kleinen Kerl bereits fast ausgesaugt hatten! Inzwischen hat "Krümel" - wie könnte er anders heißen - sich gut erholt und hat in den  5 Tagen bereits 50% an Gewicht  zugelegt.

Fliegeneier

Dieser Abendsegler kam mit Fliegeneiern zu uns in die Station.



Welcome to our website

Bitte wählen Sie bei www.benefind.de und unter "Auswahl ändern" als Organisation "AG Fledermäuse des BUND Region Hannover" aus und benefind spendet an unser Projekt - herzlichen Dank!

Suche