Herzlich willkommen beim BUND Fledermauszentrum Hannover

A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++

04.03.2018 - 2. Süntel-Marsch Rettet den Süntel

Liebe Süntel-Retter,
hiermit möchten wir herzlich zu unserem zweiten Süntel-Marsch einladen!

Dieser findet übernächsten Sonntag, am 04. März 2018, statt. Startzeit ist wieder 14.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Schillathöhle (Riesenbergstr. 2, schillathoehle.de).

Dieses Mal bieten wir gerne zwei Strecken an: eine von ca. 1,5 Std. und eine weitere von ca. 2,5 Std. Bei beiden kommen ein paar Höhenmeter vor, denn sie verlassen das Plateau, auf dem sich die Steinbruch-Erweiterungsfläche befindet. Festes Schuhwerk kann nur wärmstens empfohlen werden!

Auf euren Wunsch hin, möchten wir auch gerne die Anreisendebesser vernetzen, so dass sich evtl. Fahrgemeinschaften bilden können. Dafür bitten wir euch, uns bald eure Mitfahrwünsche per Email mitzuteilen, damit wir diese dann gesammelt nochmals in diesem Verteiler versenden können und sich daraufhin Unterstützer melden können, die vielleicht genau diese Strecke oder Zusteigemöglichkeiten anbieten können. Meldet euch auch gerne, wenn ihr es mit dem ÖPNV zwar bis zum Bahnhof Hessisch Oldendorf schafft, aber dann nicht weiterkommen solltet!

Bei Fragen gerne per Email an kontakt@rettet-den-suentel.de melden!

Beim ersten Süntel-Marsch waren bereits über 70 Süntel-Retter mit einigen Hunden unterwegs. Das war schon beeindruckend! Hier geht es zu ein paar fotografischen Eindrücken.

Wir freuen uns, wenn wir dieses Mal eine ähnliche Zahl erreichen oder sogar noch mehr! Bringt gerne Freunde und Bekannte mit!

Herzliche Grüße und bis bald!
Maike Klein für Rettet den Süntel

(Text und Veranstalter "BI Rettet den Süntel")

Rettet den Süntel - Nein zum Kahlschlag im Naturschutzgebiet

hier geht's zur Petition

NEU - der Take Action Button!

Jetzt ist der Take Action Button auch bei den Fledermäuse eingeflogen. Mit nur einem Click gelangen die Website-Besuchenden jetzt sofort zu den Hauptaktionen, die dann wahlweise in Deutsch oder Englisch angezeigt werden. Probieren Sie ihn doch gleich mal aus :-)  

Was bringt der Take Action Button?

Take Action ist mittlerweile ein weltweit gängiger Suchbegriff für alle, die einen schnellen Überblick bekommen möchten, was sie sofort für den Schutz der Tiere tun können. Somit werden unsere Aktionen von den Suchmaschinen weltweit besser gefunden.

Viele Online-Aktivisten können auf den ersten Blick erkennen, wo sie für Aktionen clicken müssen. Das erspart viel Zeit beim Suchen. 

Bechsteinfledermäuse ausgesperrt

Ein Energiekonzern ließ die Höhlen der Tiere zukleben, damit die Bäume gerodet werden können - der Wald der Fledermäuse soll einem Tagebau weichen. Die Fledermäuse müssen sich nun etwas anderes suchen - und das mitten in der Winterkälte - werden sie überhaupt noch etwas anderes finden?... 

Hier geht es zum Bericht.

Hier geht es zur Petition.

Weitere Informationen auf der Seite des BUND NRW

(Februar 2018)

Wir haben es satt! Berlin 2018

Wir haben es satt! - 20.01.2018 Berlin

Demo "Wir haben es satt!" 20.01.2018 in Berlin - auch Mitglieder der AG Fledermäuse waren dabei, um gegen den Pestizideinsatz zu demonstrieren. Dennoch - die größte Macht hat der Verbraucher! Bitte kaufen Sie Bio

Ausgesummt - Bienenkiller verbieten!

hier geht's zur Petition

Unsere Wälder sollen wachsen, nicht verbrennen!

hier geht's zur Petition

Pestizide stoppen

Hier geht's zur Petition

Einige Einsätze des BUND Deutschland 2017

Click hier

Werden auch Sie ein/e Freund/in der Erde - Die Erde braucht Freunde - Die Erde braucht Sie! 

Ein seltener Gast - die Nordfledermaus

Dieses Jahr hatten wir einen ganz besonderen Gast in unserer Station: Die Nordfledermaus.

Der Unterschied zwischen den silbrigen Haarspitzen der Zweifarbfledermaus und den goldenen der Nordfledermaus ist gut erkennbar. 

5 Jahre BUND Fledermauszentrum Hannover

Nach vielen wunderschönen Jahren in der Waldstation Eilenriede, in der unsere erste Voliere für Fledermauspatienten stand, hieß es „Koffer packen“, denn die Voliere war mit ihren 35m² für die vielen Patienten zu klein geworden. Doch wo zieht man mit Fledermäusen hin? Dank der Landeshauptstadt Hannover und dem damaligen Umweltdezernenten Hans Mönninghoff fand sich ein alter Bunker, der sich als Unterkunft eignen könnte. Als wir das neue Objekt das erste Mal betraten, stapften wir durch meterhohen Schutt, kein Licht, kein Wasser, keine Abflüsse, keine Türen, und die Fensterlöcher waren mit verfaulenden Brettern zugenagelt.  Aber – wir hatten viel Phantasie und eigentlich auch keine Wahl.  Also hieß es anpacken! Die damals nicht mal 10 Personen starke AG Fledermäuse startete trotz aller Bedenken „Das schafft ihr nie“ durch! Die Fledermäuse kamen in ein vorläufiges Winterquartier und wurden dort täglich versorgt, nebenbei kümmerten wir uns um den Ausbau des neuen Fledermauszentrums und dessen Finanzierung. Mit Hilfe der Firma „Rund um’s Haus“ bauten wir unermüdlich am Ausbau der Volieren. Wenigstens der Bereich für die Tiere mit zunächst 200 m² sollte im Frühjahr fertig sein und alle behördlichen Genehmigungen vorliegen. Und so war es auch! Im März 2012 wurde das Fledermauszentrum für die Tiere eröffnet. Doch fertig waren wir noch lange nicht! Immer noch schleppten wir Wasser in Kanistern die Treppe hinauf, und für die Pfleger stand über ein halbes Jahr lang ein Mobil-WC auf dem Parkplatz. Aber wir ließen uns nicht beirren. Wir machten weiter und das nicht nur am Bau, denn immer mehr Fledermausfreunde kamen dazu und packten mit an. Die AG Fledermäuse wurde stärker und stärker. Leider mussten wir auch Abschied nehmen, unsere damalige Biologin und Mitbegründerin des Fledermauszentrums Elke Mühlbach und unseren fleißigen Aktivisten Rüdiger Klose haben wir durch Krankheit für immer verloren. Beide haben das gemeinsam geplante Fledermauszentrum nicht mehr erleben können, aber in ihrem Sinn werden wir für die Fledermäuse weiterkämpfen.

Inzwischen ist das Fledermauszentrum weiter ausgebaut. Verschiedene Funktionsräume wurden fertiggestellt, ein Behandlungsraum, eine weitere Voliere, eine Werkstatt und ein großer Flugtrainingsraum kamen dazu.

Heute zählt die AG Fledermäuse ca. 50 Aktive und 20 Supporter. Wir nehmen an diversen großen und kleinen Veranstaltungen teil, halten Vorträge und kooperieren mit dem Schulbiologiezentrum Hannover in der Umweltbildung. Unzählige Fledermauspatienten kamen bisher in unsere Station, die meisten von ihnen sind schon wieder gesund und frei zurück in der Natur.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz besonders bei allen bedanken, die den Traum vom Fledermauszentrum haben Wirklichkeit werden lassen. Da sind zu allererst unsere vielen fleißigen AG Mitglieder, die teilweise täglich und unermüdlich im Einsatz für die Tiere sind - aber da sind auch Sie, die spenden, unsere Beiträge teilen oder Patenschaften übernommen haben. Da sind auch unsere großen Unterstützer wie die Landeshauptstadt Hannover, die Region Hannover, Die BINGO-Umweltstiftung, AbInBev, Fledermausstiftung, und da sind auch die Firmen, die für uns ehrenamtlich tätig sind, wie Lagershausen Sicherheitstechnik und Brandschutz Berge sowie die Firmen, die Spendendosen bei sich aufstellen oder einen Teil des Verkaufserlöses bestimmter Produkte an uns spenden (diese finden Sie alle unter www.bund-fledermauszentrum-hannover.de unter Shop). Und wir danken auch all den fleißigen Helfern im Hintergrund, deren einzelnen Beiträge gar nicht alle aufgezählt werden können. Sie alle zusammen haben den Fledermausschutz in Hannover und über die Grenzen hinaus stark gemacht.

Sie möchten nicht länger unserer Beiträge lesen, sondern aktiver Teil eines der größten Fledermausschutzprojekte des BUND werden? Dann schreiben Sie an gudrun.becker@bund.net (Betreff Fledermäuse mitmachen). Das Mindestalter ist 18 Jahre. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wir suchen vor allem Logistiker und Einsatzfahrer für unsere AG – wenn Sie ein paar Tage im Jahr Zeit haben, sich für die Fledermäuse zu engagieren, dann melden Sie sich gern – wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung.

 

Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachten und alles Gute für 2018

Ihre

AG Fledermäuse

BUND Region Hannover

 

Wir sind vor Ort – jeden Tag und ehrenamtlich!

Für Kohle darf kein Wald gerodet werden!

Hier geht's zur Petition

Petition für ein nationales Glyphosatverbot

Hier geht's zur Petition

Gemeinsam gegen Glyphosat

Hier geht's zur Petition

Doch viel wichtiger: Der Verbraucher hat es in der Hand! Mit Ihrer Kaufentscheidung können Sie sich für BIO-Produkte entscheiden und somit den Landwirten ganz klar zeigen: Wir wollen kein Gift auf unserem Teller! 

Bitte beachten Sie auch die weiteren Petitionen

bitte hier clicken und mitmachen - herzlichen Dank

SAVE THE DATE! Europäische Nacht der Fledermäuse 2018

Am 25.08.2018 findet die Europäische Fledermausnacht statt - auch die AG Fledermäuse des BUND Region Hannover ist in Kooperation mit dem Schulbiologiezentrum Hannover mit dabei. Unser Fledermausfest findet wie immer im Schulbiologiezentrum Hannover statt.


Weitere Infos folgen in 2018.

Raus aus der Massentierhaltung!

Hier geht's zur Petition

Das Wetter konnte uns nicht aufhalten :-)

Heute waren wir mit unserem Infostand schon wieder am Hauptbahnhof zu finden. Leider fanden sich bei dem Wetter kaum Besucher bei uns ein.

Orkan stürzt Bäume um

Bis tief in die Nacht suchten unsere Teams mit Taschenlampe, Endoskop und Detektor nach möglicherweise zerstörten Fledermausquartieren und verletzten Tieren. Zum Glück wurden bisher keine Spuren von verletzten Fledermäusen gefunden. Die Suche geht weiter.

Bitten Sie, Ihre Gemeindeverwaltung / Stadtverwaltung sowie Ihnen bekannte Baumpflegeunternehmen möglichst auf zerstörte Fledermausquartiere oder verletzte Tiere zu achten. (Die Stadtverwaltung Hannover hat bereits die Information von uns). Ansprechpartner für den Fledermausschutz finden die Verwaltungen und Unternehmen auf www.fledermausschutz.de/ansprechpartner/

Achtung Baumfällung!

Am 01.10.2017 hat wieder die Baumfäll- und Baumpflegesaison begonnen. Damit dabei keine Fledermäuse zu Schaden kommen, beachten Sie bitte dringend unsere Hinweise. Bitte informieren Sie auch Ihnen bekannte Baumpflege- und Gartenbau-Unternehmen - herzlichen Dank! 

Urban Gardening am Hauptbahnhof Hannover

Gemeinsam mit dem BUND Projekt Urban Gardening haben wir die Menschen über Fledermäuse informiert

Fledermausfachtagung 2017 in Freren

Unsere Tierärztin Dr. Renate Keil hielt bei der Landesfachtagung für Fledermausschutz in Freren einen Vortrag über Erste Hilfe bei Fledermäusen. (September 2017)

Die neue Infocard!

Unsere neue Infokarte - sie verweist auf unsere Website und schon hat der Karteninhaber alle Infos online stets aktuell

Das Ende einer Art?


Bei den Meyers Markttagen im Erlebniszoo Hannover erreichten uns nicht nur gute Nachrichten, denn wir mussten erfahren, dass von den vom Aussterben bedrohten Addax Antilopen nur noch 6 Tiere in freier Wildbahn gezählt werden konnten. Der Erlebniszoo Hannover kämpft intensiv um den Erhalt dieser schönen Antilopenart. 

Auch Fledermäuse sind vom Aussterben akut bedroht. Bitte helfen Sie den Tieren zu überleben - jeder kann etwas tun.  

(Foto mit freundlicher Genehmigung des Erlebniszoos Hannover)

Nebenbei entdeckt ;-)

Was beschwingte Helfer für den Lebensbaum leisten, haben wir ganz nebenbei entdeckt, als wir bei den Meyers Markttagen Oktoberfest mit unserem Aktionsstand im Erlebniszoo Hannover dabei waren.

(Foto mit freundlicher Genehmigung des Erlebniszoos Hannover)

zum Vergrößern click auf das Foto :-)

Fledermäuse im Doppelpack - 2 Veranstaltungen laufen parallel

Kurzfristig waren wir beim Apfelfest in Ahlten dabei während unser Hauptstand bei den Meyers Markttagen Oktoberfest zu finden war  

Apfelfest Ahlten
Apfelfest Ahlten
Apfelfest Ahlten
Meyers Markttage Oktoberfest
Meyers Markttage Oktoberfest
Meyers Markttage Oktoberfest

Machen Sie mit! - A place to bee - rettet die Bienen

Hier geht's zur Petition

 

Weitere Petitionen finden Sie hier.

Stoppt Glyphosat!

Hier geht's zur Petition

Schon entdeckt?

Wir haben viele schöne Clips auf Youtube bereit gestellt - viel Spaß beim Anschauen :-)

Das Bundesnaturschutzgesetz darf nicht zu Gunsten der Windenergie aufgeweicht werden

hier geht's zur Petition

Wir suchen dringend hilfsbereite Menschen mit Pkw für Logistik und Einsatzfahrten

Für unsere zahlreichen Aktivitäten suchen wir hilfsbereite Menschen, die bei Veranstaltungen Transporte für uns übernehmen oder / und Einsatzfahrten zur Tierrettung durchführen. Ob einmal im Jahr oder öfter, jeder Fahrbeitrag hilft :-) 

Veranstaltungsfahrten sind langfristig planbar, meist Monate im Voraus. Jeder kann sich aussuchen, bei welchen Veranstaltungen eine Fahrt übernommen wird.

Einsatzfahrten kommen spontan, je nach dem wann und wo Tiere zu retten sind. Wer auch zu spontanen Fahrten bereit ist, kann sich hierfür gesondert eintragen lassen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie bei uns mitmachen möchten.

Ja, ich bin dabei und möchte helfen:

NEWS rund um den Fledermausschutz

Immer schnell informiert mit unserem Newsletter.



Welcome to our website

Take Aktion für Fledermäuse / for Bats

Bitte wählen Sie bei www.benefind.de und unter "Auswahl ändern" als Organisation "AG Fledermäuse des BUND Region Hannover" aus und benefind spendet an unser Projekt - herzlichen Dank!

Suche

NEWSLETTER - Sie möchten nichts verpassen?

Fledermausschutz rockt! Mach mit und sei dabei!

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ (Antoine de Saint-Exupery)