BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Herzlich willkommen beim BUND Fledermauszentrum Hannover

Schnelllinks:

Fledermaus gefunden - SCHNELLE HILFE

Per Stichwortverzeichnis schnell zum Ziel.

Was kann ich tun, um Fledermäuse zu schützen?

A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++

Der Kampf um die Wälder geht weiter

Bitte unterzeichnet die Petition!

 

#bats #Fledermäuse #BUND #FOE #BUND_h_agf #hambacherwald #hambibleibt #kohle

 

 

Stoppt die Abbaggerarbeiten in Keyenberg!

Hier geht's zur Petition.

Zwergfledermaus im Sperrmüll gefunden

Ein Zwergfledermausweibchen wurde heute in Hannovers Innenstadt im Sperrmüll von aufmerksamen Passanten gefunden und zu uns gebracht - in letzter Minute! Das Tierchen war kurz vor dem Verdursten und Verhungern und hatte nur noch das halbe für den Winterschlaf nötige Gewicht. Erst nach einer Infusion kehrten die Lebensgeister langsam wieder. Jetzt wird sie erst mal aufgepäppelt und im Frühjahr am Fundort wieder ausgewildert. Vielleicht hatte sie am Lagerplatz des Sperrmülls in einer Garage(?) überwintern wollen - in diesem Zustand hätte sie das Frühjahr nicht mehr erlebt. Bitte halten Sie die Augen offen, und gehen Sie nicht vorbei, wenn Sie eine Fledermaus auf der Erde finden - sie braucht Hilfe! BUND - Fledermaus -Notruftelefon 0157-30910222

#bats #Fledermäuse #BUND #FOE #BUND_h_agf

Wir haben es satt! 19.01.2019 in Berlin

Demo für eine bäuerlich ökologische Landwirtschaft - auch Plüti war dabei und hat sich gegen den Einsatz von Pestiziden ausgesprochen - er bittet alle: Kauft Bio-Produkte! #WHES19 #bats #Fledermäuse #BUND #FOE #BUND_h_agf

Wir haben es satt - Zehntausende sind gekommen
Wir haben es satt - Zehntausende sind gekommen
Pestiziden töten Insekten und lassen Fledermäuse u Vögel verhungern
Der BUND war wieder stark vertreten
Pestiziden töten Insekten und lassen Fledermäuse u Vögel verhungern
Plüti trifft Schweini bei der Demo

Jahresrückblick 2018 AG Fledermäuse BUND Region Hannover auf Youtube

Hambi bleibt! - Der Jahresrückblick der AG Fledermäuse BUND Region Hannover 2018

Auch die AG Fledermäuse des BUND Region Hannover setzte sich 2018 für den Erhalt des Hambacher Waldes ein. Durch Unterschriftensammlungen auf unseren Veranstaltungen konnten wir unzählige Unterstützungsunterschriften gewinnen. Online konnten wir viele Besucher unserer Website und auf Facebook informieren und mobilisieren. Bei diversen Demos in Braunschweig, Hannover und Berlin für den Erhalt des Hambacher Waldes und einen schnellen Kohleausstieg brachten wir unseren Protest auf die Straße und gaben den Fledermäusen eine Stimme. Immer voran unser neues Maskottchen Plüti – der von der Fledermausambulanz NABU Schleswig-Holstein zu uns kam und seitdem unsere Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Selbstverständlich konnten wir auch wieder vielen Fledermauspatienten zur Genesung und Auswilderung verhelfen. Unsere Tierärztin Dr. Renate Keil und unser engagiertes Pflegeteam kümmern sich täglich liebevoll und unermüdlich um eine Vielzahl von Patienten, die mit unterschiedlichen Verletzungen zu uns kommen.

Und auch Backstage gab es viel zu erledigen. Von Handwerksarbeiten, über Logistik bis zu Einsatzfahrten und Geländearbeit war für jeden wieder alle Hände voll zu tun. In unserem Fledermauszentrum wurde als vorerst letzter Raum das Türmchen ausgebaut, ein winziger, ruhiger Rückzugsort – von hier aus können später auch Tiere ausgewildert werden. Es gäbe noch so viel mehr zu tun, aber den Fledermäusen fehlen vor allem engagierte Menschen mit Pkw, die bereit sind, Einsatzfahrten zur Fledermausrettung / Auswilderung zu übernehmen, oder die uns helfen, Veranstaltungsmaterial zu den Veranstaltungsorten zu transportieren. Auch freuen wir uns sehr über Aktive, die unsere Infostände unterstützen und Kinderaktionen übernehmen.
Wenn Sie Lust haben, die Fledermäuse zu unterstützen, clicken Sie bitte hier  Jedes Engagement ist wertvoll und wenn es nur einmal im Jahr ist. Die Fledermäuse brauchen unsere Hilfe.

Mit einem öffentlichen Vortrag am 05.12.2018 in der Tierärztlichen Hochschule Hannover, dem 5. in diesem Jahr, endet unser Fledermausjahr im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort. An 20 Veranstaltungstagen waren wir mit unseren Ständen in der Region Hannover präsent. Und nicht zuletzt gab es unzählige Beratungen, die telefonisch, per Internet oder persönlich bei der Abgabe von Fundtieren von unserer Tierärztin durchgeführt wurden. Über die Fledermaus-Notrufnummer, die als einzige in Deutschland 24 h auch nachts und am Wochenende erreichbar ist, konnten Hunderte von Anrufern aus allen Bundesländern über eine Sicherstellung und Erstversorgung von verletzten Fledermäusen informiert werden und häufig auch an andere lokale Fledermausbetreuer weitergeleitet werden. Über 400 Fledermauspatienten trafen bei uns ein oder wurden von uns abgeholt, behandelt, gepflegt und konnten großenteils wieder ausgewildert werden. Viele weitere, die zur Zeit ihren Winterschlaf bei uns verbringen oder noch in Behandlung sind, warten auf ihre Freilassung im Frühjahr.

Im Februar wollen wir mit einem Pflege-Seminar weitere Fledermauspfleger fit für die Erstversorgung machen, und zahlreiche weitere Veranstaltungen werden folgen.

Am 19.01.2019 starten wir dann mit der Demo „Wir haben es satt!“ in Berlin und setzen uns gegen die Verwendung von Pestiziden und für eine Bio-Landwirtschaft ein, um den Fledermäusen die Nahrungsgrundlage, die Insekten, zu erhalten. Vielleicht wird der 19.01.2019 ja auch Ihr erster Einsatz für die Fledermäuse? Dann schnell clicken auf www.wir-haben-es-satt.de dort gibt es alle Informationen über die Demo und die Anreisemöglichkeiten. - Never be silent – never give up!

Verpassen Sie nicht den Jahresrückblick in Bildern :-)

End Coal Demo Berlin 2018 - Plüti hatte die Nase vorn ;-)

Wir haben vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland noch weitere Fotos von Plüti bei der End Coal Demo in Berlin zur Verfügung gestellt bekommen <3 ganz herzlichen Dank für diese schönen Fotos <3 Fotograf: Georg Wendt BUND <3

(Foto Georg Wendt BUND)
(Foto Georg Wendt BUND)
(Foto Georg Wendt BUND)

Fledermäuse im Hambacher Wald

Großer Abendsegler
Bechsteinfledermaus
Fransenfledermaus
Bartfledermaus
Braunes Langohr
Kleinabendsegler
Großes Mausohr
Rauhautfledermaus
Wasserfledermaus
Zwergfledermaus

Nachgewiesene Fledermausarten im Hambacher Wald (gem. BUND NRW) - dieser Wald ist ihr Zuhause: Großer Abendsegler - Bechsteinfledermaus - Fransenfledermaus - Große Bartfledermaus - Braunes Langohr - Kleinabendsegler - Großes Mausohr - Rauhautfledermaus - Wasserfledermaus - Zwergfledermaus

Bitte werdet aktiv! alle Aktionen direkt auf unserer Startseite www.bund-fledermauszentrum-hannover.de

#hambibleibt #hambistays #hambacherwald #hambacherforst

 

Grüne Dächer und Fassaden trotzen der Steinwüste - sei dabei!

Macht euch bitte für mehr Gründächer und berankte Hausfassaden in Hannover stark. Denn die verhindern wirksam das extreme Aufheizen der „Steinwüste Großstadt“ bei Temperaturen wie diesen. Fassadenbegrünungen können bei längeren Hitzeperioden Temperaturen in Straßenschluchten um mehrere Grade senken. Das aktuelle Förderprogramm der Stadt Hannover zur Dach- und Fassadenbegrünung, das der BUND bewirbt, ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung! Nähere Infos dazu in der angehängten Pressemitteilung. Informationen zum Förderprogramm gibt es auch unter www.begruenteshannover.de

Gärten - Blühende Oasen

Die gute Nachricht für hannoversche Kleingärtner*innen: Das BUND-Projekt „Universum Kleingarten“ geht in die Verlängerung!

Kleingärten liegen voll im Trend und damit auch das „Universum Kleingarten“, ein Projekt des BUND Region Hannover mit Hannoverschen Kleingartenvereinen. Dank der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung, die das Projekt in der sehr erfolgreichen Pilotphase mit dem Kleingartenverein Vereinigte Steintormasch bereits 2017 gefördert hat, wird es jetzt bis Ende Mai 2020 fortgesetzt. Mehr darüber finden Sie hier.

Quelle: http://www.bund-fledermauszentrum-hannover.de/startseite/