BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Herzlich willkommen beim BUND Fledermauszentrum Hannover

Schnelllinks:

Fledermaus gefunden - SCHNELLE HILFE

Per Stichwortverzeichnis schnell zum Ziel.

Was kann ich tun, um Fledermäuse zu schützen?

A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++ A K T U E L L E S ++++++

Muttertag

Am Muttertag denken wir an Celine - eine starke Mutter - sie hat niemals ihren Traum von Freiheit aufgegeben und schließlich wurde er wahr:

Im Winter 2010/2011 kam zu uns eine schwer verletzte Abendseglerin aus einer Baumfällung bei Celle. Da abzusehen war, dass sie länger bei uns bleiben müsste, haben wir sie Celine getauft.
Lange war nicht damit zu rechnen, dass sie je wieder fliegen könnte. Doch wir haben fleißig trainiert und trainiert, Abend für Abend - Nacht für Nacht. Celine erwies sich als ausgesprochene Kämpferin, konnte ihr Training kaum abwarten, wollte unbedingt wieder fliegen! Sie wollte frei sein und bei ihrer Gruppe leben. Bei keiner Fledermaus habe ich diesen Wunsch je so stark gespürt wie bei Celine.
Bald schaffte sie die ersten Bahnen, daraus wurden dann auch schnell kleinere Runden. Celine blieb hart, flatterte immer weiter, bis sie mehrere Runden fliegen konnte.


Dann die alles entscheidende Frage: Kann Celine vom Boden starten? - Ein Start vom Boden erfordert für Fledermäuse viel Kraft, aber diese Fähigkeit ist überlebenswichtig! - Celine mühte sich sehr, aber schaffte es nicht. Wir übten weiter. - Mittlerweile erreichten uns andere Abendsegler aus Celle, ebenfalls aus einer Baumfällung. Celine trainierte mit ihnen zusammen. Sie wurde immer besser, aber vom Boden kam sie einfach nicht hoch.


Dann war es soweit, die anderen Abendsegler waren wieder fit für die Freiheit. Am nächsten Tag um 15 Uhr war der Transport nach Celle zur Auswilderung angesetzt. - Celine konnte immer noch nicht vom Boden starten. - Die Abendsegler wurden vorsichtig in ihre Transportboxen gesetzt und zum letzten Tierarztcheck gefahren, von dort geht es dann am nächsten Tag weiter nach Celle. - Celine und ich blieben im Fledermauszentrum zurück. Ich merkte, wie unruhig Celine wurde, sie wollte doch so gerne mitfliegen. Der "Fledermausexpress" ging auf die Reise zum ersten Zwischenstopp bei der Tierärztin. Nur noch weinige Stunden trennten die anderen Abendsegler von der Freiheit. - Ich hatte immer noch die kleine Celine im Trainingsraum.


Plötzlich rappelte sie sich, wollte es noch mal versuchen. Sie kreiste erst ein paar Runden, dann setzte ich sie auf den Boden und - JA - sie startete durch, ohne jede Hilfestellung hob sie vom Boden ab und schwang sich in die Höhe. Runde um Runde drehte sie - wollte gar nicht mehr aufhören zu fliegen. Wir wiederholten die Übung und es klappte!


Noch am gleichen Abend fuhren wir beide dem "Fledermausexpress" hinterher. Bei der Tierärztin angekommen, kletterte Celine zu den anderen Abendseglern in die Zwischenstation. Am nächsten Tag ging es dann weiter nach Celle. Am Abend hieß es "Alle Fledermäuse aussteigen" - eine nach der anderen kletterte in den Auswilderungskasten an einem wunderschönen Grundstück am See, mitten in der Natur. Auch Celine verschwand in den Auswilderungskasten.


Später bei Sonnenuntergang flogen sie aus - eine nach der anderen - auch Celine. - Ihr großer Traum von der Freiheit ging endlich in Erfüllung. Dank ihrer Stärke und ihrem Willen ist sie nun wieder eine stolze Jägerin der Nacht und wird hoffentlich bald Mutter von Abendseglerbabys werden und noch vielen Fledermäusen neues Leben schenken.

Pflanzentage Hannover Stadtpark 2018

Unser Stand bei den Pflanzentagen im Stadtpark Hannover - wer es am 12.05.2018 nicht geschafft hat zu kommen, hat am 13.05.2018 von 10 bis 17 Uhr noch die Gelegenheit dazu :-)

Meyer's Markttage

Bei Meyer's Markttagen sind wir mit unserem Glücksrad und Informationen rund um den Fledermausschutz vertreten - komm doch auch mal vorbei :-) am 06.05.2018 geht's noch mal rund!

Abendseglerin Missi lässt sich die Drohnenbrut schmecken

Ernie - 7 Wochen alt

Ernie ist heute auf den Tag genau sieben Wochen alt. Er hat jetzt gelernt, selbständig Mehlwürmer aus dem Napf zu fressen und macht von dieser Fähigkeit kräftig Gebrauch, so dass er inzwischen 31g auf die Waage bringt. Dadurch wird er ein bisschen flugfaul, und wir müssen jetzt auf seine Fitness achten, damit er nicht zum Fliegen zu schwer wird. Aber er hat wunderschöne Zähne.

Neues von Ernie

Ernie ist jetzt 6 1/2 Wochen alt und mit 25g ein fast ausgewachsenes, bildschönes Männchen. Seine Mutter hat ihn jetzt abgestillt, und nach anfänglichen Versuchen, sich mit Mehlwürmern lieber handfüttern zu lassen, hat er nun auch gelernt, allein aus dem Napf zu essen. Seine Streicheleinheiten bekommt er natürlich trotzdem, und freut sich sehr darüber, bis er zu den nächsten Flugrunden startet. 60 Runden im 45 qm-Raum schafft er inzwischen spielend ohne Pause, nach kurzem Pausen geht es dann weiter. Den Hannover-Marathon hätte er leicht mitfliegen können und bestimmt gewonnen! Für ein paar Extra-Mehlwürmer kommt er jetzt auch schon früher aus dem Versteck  und nicht erst ab 3 Uhr morgens! Aber bis nach den Eisheiligen muss er auf jeden Fall noch mindestens warten, bis er ausgewildert werden kann - hoffentlich gibt es dann schon schönes Wetter und Insekten!</div></div>

Ernies Flugtraining

Ernie ist genau 5 Wochen alt und fliegt im 45 qm Wohnzimmer jetzt jede Nacht zwischen 3 und 4 Uhr morgens! Vorher hat er keine Lust dazu, aber zu dieser Zeit wartet er schon auf sein Flugtraining! Aber was tut man nicht alles, damit er schnell fit und kräftig wird für die Auswilderung...

Inzwischen schafft er mehrere Runden ohne Landung und seit heute Nacht auch den Bodenstart. Er probiert jetzt systematisch alle Plätze aus, auf denen man landen kann - siehe Fotos.

Neues von Ernie

Morgen am 03.04.2018 wird er fünf Wochen alt und kann schon ganz viel - schimpfen, zetern und beißen, wenn ihm etwas nicht gefällt und kräftig brummen, wenn ihm etwas gefällt, eine Runde fliegen und Mehlwürmer fressen. Kurzum: er entwickelt sich prächtig. 

Ein Wunder zu Ostern

Ein Zwergfledermausweibchen aus Resse in der Wedemark war schon am vergangenen Mittwoch in einem Kellerraum entdeckt worden, wo sie in einem großen Kochtopf saß und nicht herauskam. Die freundlichen Finder hatten sie dann in einen Karton umgesetzt, aber als unsere Einsatzfahrerin kam, um sie abzuholen, war der Karton leer. Die Finder hatten ein ca. 3 cm großes Loch an der Seite übersehen, und sie war entwischt. So musste unsere Einsatzfahrerin leider unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Am Ostersonntag haben Die Finder die Fledermaus wiedergefunden - auf einem Sack mit Möhren sitzend. Schnell eilte unsere Einsatzfahrerin wieder los und das Mädchen geborgen und zu unserer Tierärztin gebracht werden.

Die Fledermaus wog nur noch 3,2 g, war ganz schwach, ein bisschen schmutzig, aber unverletzt. Beide Flügel waren glücklicherweise in Ordnung. Zuerst hat die Fledermaus ein paar Tropfen Wasser getrunken. Dann hat sie sich etwas berappelt und nach einer halben Stunde gleich kräftig zugelangt und ein paar Mehlwürmer gefressen. Es geht ihr gut, und ganz bald - wenn es dann wärmer wird - kann sie wieder ausgewildert werden.

Jetzt den Garten fledermausfreundlich gestalten

Zu Gast beim NABU Burgdort / Uetze

Bei einem Vortrag im März 2018 informierte unsere Tierärztin Dr. Renate Keil die Menschen über den Fledermausschutz.

Ernie hat jetzt eine eigene Seite :-)

hier clicken und über das Wunder des Lebens staunen

Ernie - jetzt ist er schon 4 Wochen alt und hat seinen ersten Flugversuch gestartet

Ernie 3 Wochen alt

Fledermausrettung - kein Weg ist zu weit

Eine Fledermaus auf dem Weg von weiter weg nach Hannover zur Spezialbehandlung in unserer Station bei Frau Dr. Renate Keil.

Foto 1 und 2: Den Rettern war kein Weg zu weit :-) Schnell brachten sie Rudi zur Behandlung von weiter weg nach Hannover. 

Foto 3: Stofffledermaus als Erkennungszeichen :-) 

Foto 4: Rudis Reisebox 

Foto 5: Rudi <3

Foto 6: Eine kleine Belohnung für den Retter - wir tauschen Fledermaus gegen Eichhörnchen <3 

Exsiccose bei einer Zwergfledermaus

Vor 2 Tagen kam eine völlig ausgetrocknete, abgemagerte Zwergfledermaus zu uns, regungslos und fast tot. Neben ihr lagen eine halbe, aufgeschnittene Weintraube und 3 trockene Katzenbrekkies. Das war sicher gut gemeint, aber da unsere heimischen Fledermäuse ausschließlich Insektenfresser sind, wenig hilfreich. Außerdem war das Tierchen schon viel zu schwach, überhaupt noch einen Wassertropfen aufzunehmen. Auf dem Rücken hochgezogene Hautfalten blieben dauerhaft stehen, ein Zeichen für eine akut lebensbedrohliche Exsiccose (Austrocknung), die schnellstens behandelt werden muss.
Nach einer langsamen Infusion mit viel warmer Elektrolytlösung kam sie ganz allmählich wieder zu sich und konnte wenigstens 2 Tropfen Wasser schlucken. Eine Weile später nahm sie 3 Tropfen Welpenmilch, gut verdaulich und ebenfalls flüssig. Alle paar Stunden wurde die vorsichtige Rehydrierung fortgesetzt und außerdem ihre teilweise eingetrockneten Flughäute behutsam mit Ureasalbe massiert.
Auch am Folgetag musste die Infusion wiederholt werden, aber nun wurde bereits an ausgedrückten Mehlwürmern ein wenig geleckt, und sie hing bereits zwischen den Tüchern. Heute hat sich eine weitere Besserung gezeigt: Harn- und Kotabsatz funktionieren wieder, und ausgedrückte Mehlwürmer werden zwar noch langsam, aber gern genommen. Leider konnten die beiden Flügelspitzen nicht gerettet werden, sie waren bereits abgestorben. Erfreulicherweise sind aber die übrigen Flughäute und auch die Schwanzspitze wieder durchblutet. Da die Flügelspitzen beidseits symmetrisch verloren gegangen sind, wird das ihre Flugfähigkeit später kaum behindern, wenn sie sich erholt hat, wird sie schnell lernen, damit umzugehen. Noch ist sie nicht ganz außer Gefahr und wird noch alle paar Stunden versorgt, aber wir sind optimistisch, dass es weiter bergauf geht. Drückt ihr die Daumen!

Verletzte Breitflügelfledermaus

Mit schweren, stark entzündeten Abschürfungen an der Schulter und im Gesicht, in denen Sandkörner und Holzsplitter steckten, kam diese Breitflügelfledermaus vor einer Woche Mitte März 2018 in unsere Station. Bei der Wundreinigung und Entfernung der Fremdkörper stellte sich auch noch heraus, dass sich unter der Nacken- und Kopfhaut ein Luftemphysem befand. Vermutlich ist sie Opfer einer Dachsanierung, wo sie zwischen Steinen saß und eingequetscht wurde. Glücklicherweise ist die Lungenverletzung wohl bereits verklebt, das Emphysem wird jetzt nicht größer und die Atemgeräusche sind nach der Antibiotikabehandlung auch verschwunden. Das eine Foto entstand erst nach der anfänglichen Behandlung, inzwischen ist die Heilung noch weiter fortgeschritten und sie frisst ohne Ende! Bei den ersten Flugübungen in ca. 2 Wochen wird sich zeigen, ob die Lungenfunktion für längere Flüge ausreicht.
Wir hoffen das Beste, damit sie im Sommer wieder zurück in die Freiheit kann - ein neues Winterquartier wird sie sich im nächsten Winter aber wohl suchen müssen...

Forstverwaltung der Landeshauptstadt Hannover und AG Fledermäuse BUND Region Hannover schaffen neuen Wohnraum für Fledermäuse

Gemeinsam schaffen die Forstverwaltung der Landeshauptstadt Hannover und die AG Fledermäuse des BUND Region Hannover im März 2018 neuen Wohnraum für Fledermäuse im Stadtwald Eilenriede. Das Wetter war eisig, doch Wind und Schnee konnten den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün nicht davon abhalten, mit einem Hubsteiger anzurücken und die neue Fledermauskästen von uns aufzuhängen. Diese sehr schweren Schwegler Holzbetonkästen hätten wir ohne diese tatkräftige Unterstützung in luftiger Höhe nicht anbringen können. Wir danken Herrn Bettin und seinem großartigen Team der Forstverwaltung für dieses tolle Engagement und freuen uns sehr auf eine weitere Zusammenarbeit. 

Ergänzung aufgrund der vielen Nachfragen: Die Kästen werden in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung regelmäßig kontrolliert und ggf. gereinigt. Wir haben uns für diese Höhe entschieden, um den Abendseglern ein hoffentlich gutes Angebot zu machen. Wer die Möglichkeit nicht hat, regelmäßig in solchen Höhen Kästen zu kontrollieren und zu reinigen, sollte sie keinesfalls so hoch aufhängen!

Trotz Flügelbruch bald wieder fit

Diese Zwergfledermaus kam vor einigen Wochen mit gebrochenem Flügel in unsere Station. Die Schiene, die er auf dem Foto noch trägt, ist bereits entfernt und bald beginnt das Kletter- und Flugtraining. Dann geht es wieder zurück in die Freiheit. 

Mehr Informationen.

Ernie ist jetzt schon ein kleiner Teenager (14.03.2018)

Willkommen im Leben

Das ist Ernie, unser erstes Fledermausbaby in diesem Jahr - eine Woche alt. Seine Mutter Elsa, eine Große Abendseglerin, ist Ende Dezember 2017 geschwächt zu uns in den Fledermausschutz gekommen. Fledermäuse paaren sich im Spätsommer/Herbst. Die Weibchen bekommen ihre Jungen allerdings normalerweise dann erst im Frühling, wenn sie aus dem Winterschlaf aufwachen, es wärmer wird und genug Nahrung vorhanden ist. 

Elsa hat anscheinend bei uns :-) so gute Bedingungen vorgefunden, dass sie gleich trächtig wurde und nach den üblichen zwei Monaten Tragezeit ihr Baby bekam. Der Kleine entwickelt sich prächtig und hat wunderbar große Füße, mit denen er sich an seiner Mutter festhalten kann.

Eric

Eric war unser erster Fledermauspatient im BUND Fledermauszentrum Hannover. Leider hatte er die Auswilderung nicht mehr geschafft und ist am 04.03.2018 friedlich eingeschlafen. 

Eric, unser erster Patient im Fledermauszentrum
Eric bezieht das Fledermauszentrum dicht gefolgt von Robby

Rettet den Süntel - Nein zum Kahlschlag im Naturschutzgebiet

hier geht's zur Petition

Gemeinsam gegen Glyphosat

Hier geht's zur Petition

Doch viel wichtiger: Der Verbraucher hat es in der Hand! Mit Ihrer Kaufentscheidung können Sie sich für BIO-Produkte entscheiden und somit den Landwirten ganz klar zeigen: Wir wollen kein Gift auf unserem Teller! 

Bitte beachten Sie auch die weiteren Petitionen

bitte hier clicken und mitmachen - herzlichen Dank

NEU - der Take Action Button!

Jetzt ist der Take Action Button auch bei den Fledermäuse eingeflogen. Mit nur einem Click gelangen die Website-Besuchenden jetzt sofort zu den Hauptaktionen, die dann wahlweise in Deutsch oder Englisch angezeigt werden. Probieren Sie ihn doch gleich mal aus :-)  

Was bringt der Take Action Button?

Take Action ist mittlerweile ein weltweit gängiger Suchbegriff für alle, die einen schnellen Überblick bekommen möchten, was sie sofort für den Schutz der Tiere tun können. Somit werden unsere Aktionen von den Suchmaschinen weltweit besser gefunden.

Viele Online-Aktivisten können auf den ersten Blick erkennen, wo sie für Aktionen clicken müssen. Das erspart viel Zeit beim Suchen. 

Bechsteinfledermäuse ausgesperrt

Ein Energiekonzern ließ die Höhlen der Tiere zukleben, damit die Bäume gerodet werden können - der Wald der Fledermäuse soll einem Tagebau weichen. Die Fledermäuse müssen sich nun etwas anderes suchen - und das mitten in der Winterkälte - werden sie überhaupt noch etwas anderes finden?... 

Hier geht es zum Bericht.

Hier geht es zur Petition.

Weitere Informationen auf der Seite des BUND NRW

(Februar 2018)

SAVE THE DATE! Europäische Nacht der Fledermäuse 2018

Am 25.08.2018 findet die Europäische Fledermausnacht statt - auch die AG Fledermäuse des BUND Region Hannover ist in Kooperation mit dem Schulbiologiezentrum Hannover mit dabei. Unser Fledermausfest findet wie immer im Schulbiologiezentrum Hannover statt.


Weitere Infos folgen in 2018.

Schon entdeckt?

Wir haben viele schöne Clips auf Youtube bereit gestellt - viel Spaß beim Anschauen :-)

Wir suchen dringend hilfsbereite Menschen mit Pkw für Logistik und Einsatzfahrten

Für unsere zahlreichen Aktivitäten suchen wir hilfsbereite Menschen, die bei Veranstaltungen Transporte für uns übernehmen oder / und Einsatzfahrten zur Tierrettung durchführen. Ob einmal im Jahr oder öfter, jeder Fahrbeitrag hilft :-) 

Veranstaltungsfahrten sind langfristig planbar, meist Monate im Voraus. Jeder kann sich aussuchen, bei welchen Veranstaltungen eine Fahrt übernommen wird.

Einsatzfahrten kommen spontan, je nach dem wann und wo Tiere zu retten sind. Wer auch zu spontanen Fahrten bereit ist, kann sich hierfür gesondert eintragen lassen.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie bei uns mitmachen möchten.

Ja, ich bin dabei und möchte helfen:

NEWS rund um den Fledermausschutz

Immer schnell informiert mit unserem Newsletter.

Quelle: http://www.bund-fledermauszentrum-hannover.de/startseite/