Baumbewohnende Fledermausarten - was zu beachten ist

Die Erhaltung und die Schaffung von Quartieren ist eine der wich­tigsten Aufgaben. Bitte beachten Sie jedoch, dass die künstlichen Quartiere keinen Ersatz für natürliche Quartiere darstellen, sondern lediglich als Ergänzung dienen. Der Erhalt natürlicher Quartiere ist daher weiterhin von großer Bedeutung! 

Baumfällungen und Baumpflege - wichtige Information!

Baumfällungen stellen für baumbewohnende Fledermausarten die größte Gefahr dar. Fledermäuse senken ihre Kör­per­­temperatur beim Schlafen ab, deshalb können sie bei Gefahr nicht einfach wegfliegen wie ein Vogel. Sie brauchen ca. 5 bis 10 Minuten, bevor sie ihren Körper auf Flugtemperatur gebracht haben, im Winterschlaf sogar noch länger. Somit haben sie keine Chance, bei einer Baumfällung zu entfliehen. Oft werden Tiere lebendig zersägt, Splitter dringen tief in ihre Körper, es kommt zu Quetschungen und Knochenbrüchen. Wenn nicht sofort fachkundige Hil­fe vor Ort ist, können bei einer Baum­fällung Hunderte von Fledermäusen zu Tode kommen. Unsere dringende Bitte: Bevor Sie einen Baum fällen (oder fällen lassen), lassen Sie diesen bitte fach­kundig auf Höhlen und diese mit einem Endo­skop auf Fledermäuse untersuchen. Gleiches gilt auch für größere Baumpflegemaßnahmen, weil sich in dickeren Ästen Hohlräume befinden können. Fledermäuse können ebenfalls in Rindenspalten schlafen, daher bitte auch Rindenspalten untersuchen lassen. Wichtig zu wissen ist auch, dass selbst große Arten wie der Große Abendsegler bereits in sehr dünnen Bäumen ein Quartier finden können.

 

DOWNLOADS zum Baumschutz

Folgen einer Baumfällung

Baum mit Fledermaushöhlen:

Einige Beispiele für Fledermausquartiere in dünnen Bäumen

Wir danken Bat Tree Habitat Key für das Foto.

Bäume - aus alt mach neu?

Auf dem Foto sehen Sie einen Querschnitt durch eine Baumhöhle, die den Holzfällern zum Opfer gefallen ist. Unten sehen Sie noch das Einflugloch, in dem Große Abendsegler Zugang zu ihrem Zuhause hatten... An der Stammdicke können Sie deutlich sehen, dass man einen alten Baum nicht einfach durch einen neuen ersetzen kann. Bis ein junger Baum einen adäquaten Quartierersatz für Tiere darstellt, vergehen mehrere Jahrzehnte...

aus alt mach neu?
Alte Bäume sind Lebensräume!

Kamine Öfen Schornsteine

Viele Fledermäuse suchen zur kalten Jahreszeit die vom  Schornstein ab­ge­strahlte Wärme. Leider führt die Suche nach dem warmen Versteck manchmal in das glatte Ofenrohr, das kein Hochklettern ermöglicht und zur Todes­fal­le wird. Die Tiere fallen hinein und verbrennen qualvoll. Unser Tipp: Bringen Sie bitte ein zugelassenes dicht anliegendes Gitter über der Schornsteinöffnung an, so schützen Sie nicht nur Fledermäuse, sondern auch Vögel. Ihr Schornsteinerfeger berät Sie gern. Größer als 5 - 10 mm sollte die Maschenweite nicht sein, sonst fallen Zwergfleder­mäuse durch. Und schauen Sie bitte öfter im Ka­min nach, ob eine Fleder­maus hinein­ge­raten ist!

Obdachlos in eisiger Kälte! Fledermäuse finden kein Winterquartier!

Mit Beginn der Kälte suchen viele Fledermäuse einen frostsicheren Ort zum Überwintern. Doch leider gibt es wegen Baumfällungen und Haussanierungen kaum noch Platz für Fledermäuse. Viele Tiere sieht man gerade im Winter umherfliegen im verzweifelten Versuch, ihr Leben zu retten, doch ein gutes Quartier finden nur Wenige. Die anderen fliegen aus Verzweiflung in Gebäude ein oder erfrieren. Bitte helfen Sie den Fledermäusen zu überleben. - Setzen Sie sich für den Erhalt und die Schaffung von Winterquartieren ein.

Muttertag

Ich wäre gerne eine Mutter.... aber Menschen haben den Baum, in dem ich mit meinen Freunden Winterschlaf gehalten hatte, gefällt. Die Überlebenden wurden gerettet und verbrachten den Rest des Winters in der Fledermausstation des BUND Region Hannover. Auch ich wurde gerettet. Meine Verletzungen waren schwer und ich musste im warmen Behandlungsräumen sein. Dort habe ich meine beiden Babys viel zu früh bekommen und beide waren tot :'( Ich wäre so gerne für sie eine liebevolle Mutter gewesen :'( aber die Menschen haben alles zerstört. Ich weiß, dass wir klein und unscheinbar sind, aber wir sind trotzdem da und wir wollen leben, so wie ihr. Bitte achtet bei Baumarbeiten auf uns Fledermäuse 

Welche Fledermäuse leben in Baumhöhlen?

Der NABU bietet ein hervorragendes Artenporträt an. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen über jede einzelne Fledermausart. 

Helfen Sie mit!

Wenn wir wissen, wo sich eine Fledermaus-Baumhöhle befindet, können wir diese präventiv der Naturschutzbehörde melden. Baumhöhlen können sich im Stamm oder in den Ästen befinden. Kennen Sie einen Höhlenbaum, der von Fledermäusen besetzt ist, in Ihrer Nähe oder haben Sie einen auf einem Spaziergang entdeckt? Dann sagen Sie uns bescheid. Von Frühjahr bis Herbst können Sie abends schauen, ob dort Fledermäuse ausfliegen. Bitte beschreiben Sie den Standort so genau wie möglich (im Wald sind GPS-Daten erforderlich - z.B. über Google-Maps Standort ermitteln). 

Fledermaus-Baumhöhlen außerhalb der Stadt und Region Hannover melden Sie bitte bei der zuständigen Naturschutzbehörde (einfach über benefind Suchbegriff "Naturschutzbehörde IHR ORT" eingeben.

Meldung einer Fledermaus-Baumhöhle

Verpassen Sie nicht unsere Videos!

Bitte bleiben Sie beim Waldspaziergang auf den offiziellen Wegen.

Eilenriede Hannover - immer ein Besuch wert.

Die Videos sind von unserer internationalen Seite kopiert, daher leider derzeit nur in Englisch erhältlich. 



Welcome to our website

Bitte wählen Sie bei www.benefind.de und unter "Auswahl ändern" als Organisation "AG Fledermäuse des BUND Region Hannover" aus und benefind spendet an unser Projekt - herzlichen Dank!

Suche

NEWSLETTER - Sie möchten nichts verpassen?

Fledermausschutz rockt! Mach mit und sei dabei!

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ (Antoine de Saint-Exupery)